Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Neuigkeiten aus dem Waggon

Jugendcafe

Praktikum in der Jugendarbeit

Über den Sommer hin hat Hilke Böden, ehemalige TenSingerin aus Ostrhauderfehn, ein Praktikum in der Jugendarbeit mit dem Schwerpunkt „Jugendcafé Waggon“ absolviert. Für unseren Gemeindebrief zieht sie ein kurzes Fazit:

„Nun rückt das Ende meines Praktikums in der Jugendarbeit in Ostrhauderfehn im Bereich der Kirchengemeinde und der Kommune immer näher. Mein Schwerpunkt war die Mitarbeit im Jugendcafé Waggon.

Die Zeit verging auf jeden Fall wie im Flug. Das mag definitiv daran liegen, dass ich viel Spaß hatte und viele neue Dinge lernen durfte. Von Kinderspielplatzaktionen über Projekte wie Mädchennachmittage und Jugger-Training bis hin zum Präventionstraining in der Grundschule. Dazu kamen die Mitwirkung in der Teamercard, bei „Service – deine Andacht“ und bei der nachgeholten Konfifreizeit.

Das Praktikum war sehr facettenreich und hat mir Freude bereitet. Ein herzlicher Dank gehen dabei an meine Anleiter Petra Wahrheit, Steven Jongmans und Manni Dieken!“

Hilke Böden

 

Jugendcafé Waggon

 

Im Waggon stehen in der Ausrichtung wesentliche Veränderungen an:

Künftig sollen im Waggon auch die Kinder stärker im Fokus genommen werden. Außerdem werden die Zeitfenster für die Nutzung des Waggons verändert.

Hintergrund für diese Veränderungen sind Lehren aus der Corona Pandemie und die Beobachtung neuer Studien, dass die Wertebildung der Jugendlichen immer früher abgeschlossen ist.

Der Cafébetrieb wird zwar reduziert, allerdings weiterhin ein wesentlicher Schwerpunkt der Arbeit sein.

Folgende Arbeitsbereiche sollen zusätzlich neu im Waggon angeboten werden:

Hausaufgabenbegleitung

Während der Corona Pandemie entstand in den Räumlichkeiten des Jugendcafés Waggon eine Hausaufgabenbegleitung. Dabei fiel auf, dass das Jugendcafé Waggon für die Kinder mehr als nur ein außerschulischer Lernort ist. In der Hausaufgabenbegleitung wurde Beziehungsarbeit sowohl mit den Kindern als auch mit den Eltern geleistet. Dadurch entsteht die Möglichkeit eine frühzeitige Bindung zum Waggon entstehen zu lassen und die Ziele des Waggons zu prägen.

VIP Angebote

Auch dieses Angebot soll nach der Corona Pandemie fortgeführt werden. Eine kleine Clique bucht für ein Zeitfenster den gesamten Waggon-Bereich. Hier kann diese Clique nach ihren Wünschen ihre Freizeit gestalten. Zusätzlich zur freien Gestaltung werden kooperative Angebote für diese Kleingruppe gestaltet und die präventive Beziehungsarbeit gestärkt.

KU 4 im Waggon-Bereich

In Anlehnung an das VIP Angebot wurden im Rahmen des KU4 Unterrichtes kreative Einheiten im Waggon-Bereich durchgeführt.

Der Unterricht wird durch einen zusätzlichen Lernort vielfältiger und die KU 4 Kinder und deren Eltern lernen die Arbeit und die Ziele des Jugendcafé Waggon kennen.

 

 

Jugger wieder gestartet – Nachwuchs gesucht!

 

Am 04. Juni fand beim Waggon mit gutem Wetter und guter Musik das Jugger Training wieder statt. Die Freude war riesig.

Jugger Nachwuchs ist herzlich willkommen. Auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet. Für Kinder bieten wir speziell ein modifiziertes Training an.

Das Training findet immer Freitags von 18 bis 20 Uhr beim Waggon statt.