Bannerbild
( 04952 ) 942094
Link verschicken   Drucken
 

Projekte

Auf dieser Seite erfahren Sie etwas über die unterstützten Projekte: Ganz unterschiedliche Bereiche der Gemeindearbeit konnten in den vergangenen Jahren gefördert werden.

 

2010 - Bessere Akustik

 

Chorworkshop_1102_004-ef556d28

Chorworkshop Februar 2011

Die Stiftungsförderung im Jahre 2010 könnte man unter die Überschrift "Für die Ohren" stellen. Denn in diesem Jahr unterstützt die Stiftung schwerpunktmäßig die akustischen Anlagen in der Kirchengemeinde. 1.249,84 € stehen insgesamt zur Verfügung. Jeder wird es schon erlebt haben: Eine Trauerfeier auf einem unserer Friedhöfe. Eine große Trauergemeinde folgt dem Sarg zum Grab. Doch die Worte des Pastors sind schon nach wenigen Metern nicht mehr zu verstehen. Denn Wind oder Regen tragen die Worte davon. Deshalb unterstützt die Gemeindestiftung die Anschaffung eines transportablen Verstärkers für den Außenbereich mit max. 500 €.

 

Auch in den Kirchen soll die Akustik verbessert werden. Denn immer häufiger gestalten Chöre in den Kirchen Konzerte und Gottesdienste. Insbesondere für Solisten sind die bisherigen Mikrofone ungeeignet. Deshalb fördert die Stiftung die Anschaffung von Headsets und des dafür notwendigen Zubehörs. Zusätzlich zu den Erträgen des Vorjahres stellt die Stiftung hierfür 500 € bereit.

 

"Für die Ohren" - diese Überschrift passt auch zum dritten Förderzweck: Der vom Singkreis Ostrhauderfehn veranstaltete Workshop mit dem Musikpädagogen Karsten Ruß wird mit insgesamt 200 € unterstützt.

 

2009 - Verstärkeranlagen

Die Verstärkeranlagen in den Kirchen sind in die Jahre gekommen. Für normale Veranstaltungen reichen sie noch aus, doch bei anspruchsvollen Chordarbietungen kommen sie an ihre Grenzen. Deshalb sollen zusätzlich Headsets mit dem notwendigen Zubehör angeschafft werden. Der Erlös des Jahres 2009 in Höhe von 1.103,17 € dient als Grundlage für diese Anschaffung.

 

2008 - Jugendarbeit

Im Jahre 2008 stehen insgesamt 680,23 € zur Förderung der Gemeindearbeit zur Verfügung. In diesem Jahr unterstützt die Stiftung schwerpunktmäßig die Jugendarbeit.

 

Laway_Benefizkonzert_0712_06b-cedcf20f

Scheckübergabe beim Benefizkonzert

Zum zweiten Mal kann die Stiftung die Gemeindearbeit fördern. Dreimal 250 € können weitergegeben werden: Die Posaunenchöre Holterfehn und Ostrhauderfehn freuen sich über eine Unterstützung zur Anschaffung von Noten sowie zum Erhalt der Instrumente. Der Frauenkreis Holterfehn und der Frauentreff Oase sind bei jedem Gemeindefest zur Stelle. Sie verwenden die Unterstützung als Beitrag für die Anschaffung eines neuen Geschirrs im Luther-Huus. Für die Mitfinanzierung der Mitarbeiterstelle in der Jugendarbeit werden ebenfalls 250 € bereitgestellt.

 

 

 

 

 

 

2006 - Kirchenmusik

Ein besonderer Tag: Am 15. Februar 2006 kann die Gemeindestiftung erstmals einen Ertrag für Stiftungszwecke ausschütten. Noch sind die Summen bescheiden, doch auch schon jetzt freuen sich die ersten Gruppen über ihre Unterstützung. Dreimal 153,95 € finden den Weg zu ihren Empfängern: Der Kirchenchor Holterfehn nutzt die Gabe zur Anschaffung von Noten, der Singkreis Ostrhauderfehn als Grundstock für ein Chorwochenende, an dem viele neue Lieder eingeübt werden. Der Jugendgitarrenkreis schließlich verwendet den Zuschuss für einen Cachon-Bau-Workshop.

 

Jahr für Jahr - Grabpflege der Zustifter

Neben der Förderung der Gemeindearbeit ist die Pflege des Andenkens der Verstorbenen durch Grabpflege der zweite große Stiftungszweck. Auch dieser Stiftungszweck wird Jahr für Jahr mit den dafür zur Verfügung stehenden Mitteln der Stiftung erfüllt. Für die angemessene Umsetzung tragen Kuratorium und Kirchenvorstand Sorge.

 

Wenn Sie selbst sich Gedanken über Grabpflege machen oder sich für dieses Thema interessieren, dann können Sie sich gerne an ein Kuratoriumsmitglied Ihres Vertrauens wenden. Die Kuratoriumsmitglieder finden Sie hier.