Bannerbild
( 04952 ) 942094
Link verschicken   Drucken
 

Kita von A bis Z

Kindertagesstätte von A- Z

 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt schriftlich auf der Grundlage eines Aufnahmegespräches mit den Eltern. Eine Anmeldung ist während der Betriebszeit des Kindergartens möglich. Anmeldende sind verpflichtet, bei der Anmeldung Auskünfte zur Person des aufzunehmenden Kindes und der Erziehungsberechtigten zu geben.  

 

Aufnahme

Die Aufnahme ist grundsätzlich nicht fristgebunden. Kinder, die wegen Mangels an freien Plätzen nicht aufgenommen werden können, werden in eine Vormerkliste eingetragen. Die Aufnahme bestimmt sich im Übrigen nach den Dringlichkeitsstufen und nach Anmeldedatum. Die Eltern verpflichten sich, Änderungen in der Personensorge, der Anschrift, der privaten und geschäftlichen Telefonnummer der Leitung unverzüglich mitzuteilen, um in Notfall erreichbar zu sein. Vorrangig werden Kinder aufgenommen, die ein Jahr vor der Einschulung stehen.

  

Aufsichtspflicht

Für die gewählte Betreuungszeit stehen die Kinder unter unserer Aufsicht. Die Aufsichtspflicht beginnt mit dem Zeitpunkt, wenn die Eltern ihr Kind persönlich beim Betreuungspersonal abgeben und endet, wenn der Erziehungsberechtigte sein Kind abholt. Bei allen Veranstaltungen (ohne Eltern) übernehmen wir die Aufsicht Ihres Kindes.

 

Anrufbeantworter

Außerhalb unserer Öffnungszeiten oder in der Angebotszeit steht für wichtige Mitteilungen ein Anrufbeantworter bereit, der regelmäßig abgehört wird. Fon: 04952- 5511

 

Bringzeit

Sie können Ihr Kind bis 9.00 Uhr bzw. bis 14.00 Uhr in den Kindergarten bringen.

 

Bastelmaterialien

Wir freuen uns sehr über jegliches Material zum Malen und Basteln (z. B. weißes oder farbiges Malpapier, buntes Tonpapier, Bänder, Borten, Holz...). Aber bitte vorher mit uns absprechen!

 

Christliche Erziehung

Als evangelischer Kindergarten beenden wir die Woche mit einer Wochenschlussandacht und gestalten Gottesdienste mit. Diese finden in der Petruskirche Ostrhauderfehn bzw. in der Martin- Luther- Kirche Holterfehn statt.

 

Draußen spielen

Da wir gerne mit den Kindern nach draußen gehen, bitten wir Sie, Ihrem Kind eine Regenhose, Gummistiefel und eine Jacke mitzugeben bzw. im Kindergarten zu lagern. Von Vorteil ist strapazierfähige Kleidung, die auch mal schmutzig werden darf.

 

Elternarbeit

Die Elternarbeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Der Kontakt zu Ihnen und das Wissen um die häusliche Situation helfen uns dabei, die Kinder kennen und verstehen zu lernen. Viele Veranstaltungen in unserer Einrichtung bieten die Möglichkeit, dass sie sich auch untereinander besser kennen lernen und eigene Erfahrungen austauschen können. Wir wünschen uns im Interesse ihrer und "unserer" Kinder eine gute und intensive Zusammenarbeit.

 

Elternrat

Der Elternrat wird am Anfang jedes Kindergartenjahres gewählt. Er ist ein beratendes Gremium und wird in die Kindergartenarbeit mit einbezogen.  Siehe Elternrat

 

Elterngespräche

Sie können jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Wir berichten gerne darüber, wie sich Ihr Kind bei uns im Kindergarten verhält und entwickelt.   

 

Feste

Feste werden je nach Anlass gefeiert und rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Freispiel

Kinder brauchen Zeit, um sich selbst überlegen zu können, was, mit wem und wo sie spielen möchten. Wir ermöglichen den Kindern diese Freiräume und unterstützen so ihre Phantasie, ihre zwischenmenschlichen Beziehungen und ihre Handlungsplanung.

 

Ferienordnung

Die Ferienzeiten werden rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Fotos

Regelmäßig einmal im Jahr kommt der Fotograf  zu uns in den Kindergarten. Für eigene Fotoausstellungen, die Homepage, den Gemeindebrief oder die Drachenpost fotografieren wir selbst, Ihr Einverständnis vorausgesetzt.

 

Frühstück/ Vesper

Bitte geben Sie Ihrem Kind eine abwechslungsreiche, gesunde Brotzeit in einer umweltfreundlichen Verpackung (Brotdose) mit.Obst sollte dabei niemals fehlen. Getränke wie Wasser, Milch, Kakao und Apfelsaft werden in der Küche ausgeschenkt.

 

Geburtstag

Wir feiern diesen Festtag Ihres Kindes mit allen Kindern. Das Kind steht an diesem Tag im Mittelpunkt, bekommt eine Krone, darf sich alle Spiele und Lieder wünschen und erhält ein Geschenk. Bitte bringen Sie keinen Kuchen oder Süßigkeiten mit!

 

Gruppenregeln

Um einen geregelten Tagesablauf mit den Kindern zu gewährleisten, brauchen wir Regeln. Diese werden mit den Kindern erarbeitet und sind für alle Kinder bindend.

 

Hausschuhe

Bitte geben Sie Ihrem Kind feste Hausschuhe mit, in denen der Fuß Halt hat. Es ist uns eine große Hilfe, wenn die Schuhe mit Namen versehen sind. 

 

Ideen

Ideen von Seite der Kinder oder von Ihnen, liebe Eltern, sind immer willkommen.

 

Kooperationen

Zu den örtlichen Grundschulen werden intensive Kontakte gepflegt. Eine enge Zusammenarbeit besteht auch mit dem Jugendamt, Gesundheitsamt, Praxen für Krankengymnastik, Ergotherapie sowie Logopädie, zum Reiterhof, der Lebenshilfe Leer und der Bücherei Idafehn. 

 

Kosten

Der monatliche Kita- Beitrag der Eltern (nur Krippe) wird nach dem zu versteuernden Einkommen berechnet. Näheres dazu finden Sie in den "Allgemeinen Grundlagen" (Download) Zudem sammeln wir Getränkegeld ein (monatlich 2,50 €) sowie einmal jährlich Materialgeld (15 €).    

 

Kindergartenjahr

Das Kindergartenjahr beginnt am 01. August und endet am 31.07.

 

Kleidung

In unserer Einrichtung ist bequeme Kleidung erwünscht, die auch mal schmutzig werden darf. Eine Regenhose und Gummistiefel wären auf jeden Fall gut, damit wir bei jedem Wetter an die frische Luft gehen können.

 

Krankheit

Bitte schicken Sie kein krankes Kind in den Kindergarten, Erkrankungen und Fehlzeiten sollen im Übrigen bei der Kindergartenleitung gemeldet werden. Kinder, die an Erkrankungen im beigefügten Merkblatt erkrankt sind, dürfen den Kindergarten nicht besuchen. Die Leitung des Kindergartens kann die Wiederzulassung von einer Vorlage einer ärztlichen Unbedenklichkeitsbestätigung abhängig machen.

 

Kündigung

Eine Kündigung durch Erziehungsberechtigte ist jeweils zum 31.01. bzw. zum 31.07. unter Einhaltung einer sechswöchigen Kündigungsfrist zulässig. Die Kündigung bedarf der schriftlichen Form.

 

Kritik

Ihre sachliche, ehrliche und offene Kritik ist unsere Chance. Bitte kommen Sie zu uns und reden Sie mit uns.

 

Lob

So wie die Kinder, freuen auch wir uns immer wieder über Lob.

 

Mitteilungen

Mitteilungen werden von den Mitarbeiterinnen persönlich an die Eltern weitergegeben.

 

Neuigkeiten

Neuigkeiten erfahren Sie an der Pinnwand im Eingangsbereich oder auf unserer Homepage.

 

Orientierungsplan

Wir arbeiten nach dem niedersächischen Orientierungs- und Bildungsplan (siehe auch Räume).

 

Öffnungszeiten

Der Kindergarten öffnet um 7.30 Uhr (Sonderöffnungszeit) und schließt um 17.00 Uhr. Die Regelbetreuungszeiten sind von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr bzw. 13.00 Uhr (Integrationsggruppe) und nachmittags von 13.00- 17.00 Uhr bzw. 12.00- 17.00 Uhr (Integrationsgruppe).

 

Personal

Kinderpflegerinnen und  Erzieherinnen bilden das pädagogische Personal. Zudem arbeiten ein Hausmeister, zwei  Raumpflegerinnen und eine Küchenkraft mit uns.

 

Qualifikation

Nahezu alle Mitarbeiterinnen haben an Langzeitfortbildungen teilgenommen, die eine Qualifizierung, ein Zertifikat zum Abschluss hatten. Näheres dazu finden Sie unter der Rubrik "Team".

 

Regelmäßiger Besuch

Der Kindergarten kann seine Lern- und Bildungsziele nur dann sachgerecht erfüllen, wenn das Kind regelmäßig den Kindergarten besucht. Die Erziehungsberechtigten sind daher verpflichtet, für den regelmäßigen Besuch Sorge zu tragen.

 

Süßigkeiten

Bitte geben Sie Ihrem Kind keine Süßigkeiten mit (auch keine Nutellabrote). Nur bei Festen, als etwas besonderes, werden sie geduldet.

 

Turnen

Freitag nachmittags turnen die Kinder in der Turnhalle der Grundschule. Durch die "Turnpost" erfahren Sie, ob Ihr Kind in dieser Woche zur Turngruppe gehört.

 

Tagesablauf

Der Kindergarten bietet von 7.30 Uhr bis 8.00 Uhr eine Sonderöffnungszeit an. Die reguläre Bringzeit beginnt um 8.00 Uhr, nachmittags um 13.00 Uhr. Bis spätestens 9.00 Uhr/ bzw. 14.00 Uhr sollten alle Kinder da sein, bis zu diesem Zeitpunkt ist Freispielzeit. Um 9.00 Uhr/ 14.00 Uhr wird ein erster Kreis gemacht- Montags ein Erzählkreis, Di.- Fr. ein Informationskreis, in dem die Angebote vorgestellt werden. Im Anschluss an den Kreis werden die Angebote durchgeführt, danach ist Freispiel und frühstücken/ vespern möglich.

 

Um 11.15 Uhr/ 16.15 Uhr wird gemeinsam aufgeräumt und der Tag mit dem Abschlusskreis um 11.30 Uhr/ 16.30 Uhr beendet. Freitags ersetzt die Andacht diesen Abschlusskreis. Die Kinder können dann von 11.50 Uhr bis 12.00 Uhr bzw. von 16.50 Uhr- 17.00 Uhr abgeholt werden. Die Integrationsgruppe am Vormittag endet erst um 13.00 Uhr, die Nachmittagsintegration startet um 12.00 Uhr.

 

Unfall

Sollte ein Unfall passieren, wird ggf. ein Notarzt gerufen und Sie werden unverzüglich informiert.

 

Urlaub fürs Kind

Bitte bedenken Sie, dass Ihr Kind sich auch vom Kindergartenalltag erholen muss. So wie Sie sich von der Arbeit erholen, so benötigt auch Ihr Kind Abstand vom Kindergartenalltag. Die Schließtage orientieren sich am Urlaubsanspruch Berufstätiger, ca. 25 Schließtage liegen in den Schulferien.

 

Versicherungsschutz

Alle Kindergartenkinder sind über den Gemeinde- Unfallverband (GUV) versichert. Der Versicherungsschutz besteht für den direkten Weg zum und vom Kindergarten, während des Aufenthalts im Kindergarten sowie bei Veranstaltungen oder Ausflügen außerhalb des Grundstücks. Jeder Unfall oder sonstige Schadensfall ist der Kindergartenleitung unverzüglich mitzuteilen. Alle Unfälle zum und vom Kindergarten sind zu melden, auch wenn eine ärztliche Behandlung nicht erforderlich ist.

 

Vorschulerziehung

Während der gesamten Kindergartenzeit erwirbt Ihr Kind die verschiedensten Fähigkeiten und Fertigkeiten. Zudem erarbeiten die Vorschulkinder in ihrem letzten Kindergartenjahr in sogenannten "Schulgruppen" Projekte, die ihnen weitere Erfahrungsmöglichkeiten eröffnen.

 

Wald

In bestimmten Abständen gehen wir mit den Kindern in das nahe gelegene Wäldchen, um dort Naturgegebenheiten vor Ort zu betrachten.

 

Wechselwäsche

Für die Kinder, die gewickelt werden müssen, bitten wir um entsprechende Höschenwindeln und Reinigungstücher. Wechselwäsche ist grundsätzlich vorhanden, Sie können aber auch gerne selbst Wechselwäsche für Ihr Kind mitgeben. Ausgeliehene Wechselwäsche bitte gewaschen wieder mitbringen.